. .

Kulturpflege

Heimatpflege

Bestellung von Heimatpflegern

Wir sind anzuhörende Stelle im Sinne von Ziff. I 1 der Heimatpflege-Richtlinien bei der Bestellung und Abberufung von Heimatpflegern.

Ansprechpartner
Sylvia Zierer
Sachgebiet 12
Tel.: 08 71 / 8 08-12 48
Fax: 08 71 / 8 08-10 68
E-Mail: sylvia.zierer@reg-nb.bayern.de

 

Förderung der Regionalkultur

Folgende Veranstaltungen und Projekte können gefördert werden:

  • Investitionen bei Bau und Ausstattung von Spielstätten (Veranstaltungs- und Probenräumen oder Freilichtbühnen) für historische Heimatschauspiele,
  • Veranstaltungen im Rahmen der Heimatpflege
  • Sonstige geeignete Projekte

Die geförderten Veranstaltungen und Projekte müssen grundsätzlich innovativ und von überregionaler Bedeutung sein.

Laufende Veranstaltungen können nicht gefördert werden; nur einmalige Förderung oder Anschubfinanzierung z.B. bei Neuinszenierung/-entwicklung oder bei besonderem Jubiläumsprogramm.

Das Fördergebiet umfasst ganz Bayern. Die Förderung erfolgt nach Maßgabe der zur Verfügung stehenden Haushaltsmittel und ist grundsätzlich auf maximal 30 % der zuwendungsfähigen Kosten begrenzt.

Die Förderanträge können ganzjährig bei der Regierung eingereicht werden. Folgende Unterlagen sind vorzulegen:

  • ein Antragsformular (pdf, 1,9 MB)
  • eine detaillierte Beschreibung des Vorhabens
  • ein Kosten- und Finanzierungsplan, der die Leistungen Dritter und die erwartete Zuwendung aus der Regionalkultur enthält
  • ein Nachweis über die wirtschaftliche Leistungsfähigkeit (bei Kommunen aktuelle Angaben zu den finanziellen Verhältnissen nach Muster 2 zu Art. 44 BAyHO).
Ansprechpartner
Sylvia Zierer
Sachgebiet 12
Tel.: 08 71 / 8 08-12 48
Fax: 08 71 / 8 08-10 68
E-Mail: sylvia.zierer@reg-nb.bayern.de

Weitere Informationen und Formulare

Kirchenangelegenheiten

Leistungen nach dem Bayerischen Konkordat
Ansprechpartner
Sylvia Zierer
Sachgebiet 12
Tel.: 08 71 / 8 08-12 48
Fax: 08 71 / 8 08-10 68
E-Mail: sylvia.zierer@reg-nb.bayern.de

Christine Stopfer
Tel.: 08 71 / 8 08-12 32
E-Mail: christine.stopfer@reg-nb.bayern.de
Kirchliche Gebäude: Staatliche Baupflicht
Ansprechpartner
Beate Lommer
Sachgebiet 30.1
Tel.: 08 71 / 8 08-14 19
E-Mail: beate.lommer@reg-nb.bayern.de

 

Kulturfonds Bayern (Bereiche Bildung und Kunst)

Fördervoraussetzungen

Aus dem Kulturfonds können Zuwendungen

  • entweder als Investitions- und Projektzuschüsse (in der Regel aber keine Betriebszuschüsse)
  • oder in Form von zinsgünstigen Darlehen (auch ergänzend zu einem Zuschuss) gegeben werden.

Die Vorhaben sollen grundsätzlich von überregionaler Bedeutung sein.
Bei regelmäßig durchgeführten kulturellen Projekten (Veranstaltungen) wird eine Förderung lediglich als Starthilfe für die ersten beiden Veranstaltungen gewährt.

Gegenstand der Förderung - Kunst (Förderbereiche)
  • Theaterbereich
  • Museumsbereich
  • Förderung der zeitgenössischen Kunst
  • Musikpflege
  • Laienmusik
  • Archive, Bibliotheken, Literatur
  • Internationaler Idenaustausch
  • Sonstige kulturelle Veranstaltungen und Projekte
Gegenstand der Förderung - Bildung (Förderbereiche)
  • Internationaler Idenaustausch
  • Sonstige kulturelle Veranstaltungen und Projekte
  • Erwachsenenbildung und kirchliche Bildungsarbeit
Zuwendungsempfänger

Natürliche und juristische Personen mit Ausnahme des Staates für den Bereich Kunst. Für den Bereich Bildung sind natürliche Personen und Schulen nicht antragsberechtigt.

Antragsverfahren
  • ein Antragsformular nach Muster 1 a/ 1 b zu Art. 44 BayHO (für kommunale Gebietskörperschaften) bzw. ein vereinfachtes Antragsformular (für private Antragsteller)
  • eine detaillierte Beschreibung des Vorhabens
  • ein Kosten- und Finanzierungsplan, der die Leistungen Dritter und die erwartete Zuwendung aus dem Kulturfonds enthält
  • ein Nachweis über die wirtschaftliche Leistungsfähigkeit (bei Kommunen aktuelle Angaben zu den finanziellen Verhältnissen nach Muster 2 zu Art. 44 BayHO).

Anträge können während des gesamten Jahres vorgelegt werden.
Sollen diese jedoch für das Folgejahr/Schuljahr berücksichtigt werden, müssen sie bis zum 01.10. des Jahres für den Bereich Kunst und bis zum 01.02. des Jahres für den Bereich Bildung bei der Regierung eingereicht werden.

Ansprechpartner
Sylvia Zierer
Sachgebiet 12
Tel.: 08 71 / 8 08-12 48
Fax: 08 71 / 8 08-10 68
E-Mail: sylvia.zierer@reg-nb.bayern.de
Weitere Informationen und Formulare

Bayerisches Atelierförderprogramm für bildende Künstlerinnen und Künstler

Zur Verbesserung der Arbeitsbedingungen der bildenden Künstlerinnen und Künstler stellt der Freistaat Bayern Mittel für ein Atelierförderprogramm bereit.

Gegenstand und Berechtigung

Gegenstand der Förderung sind die Kosten für angemietete, anzumietende oder selbst erstellte bzw. gekaufte Ateliers mit noch nicht abgeschlossener Finanzierung.
Berechtigt sind freischaffende bildende Künstlerinnen und Künstler, die bisher keine oder im Zeitraum vom 01.01.2019 bis 31.12.2020 erstmalig eine staatliche Atelierförderung erhalten haben.

Voraussetzungen
  • Abgeschlossene künstlerische Ausbildung
  • Ständiger Hauptwohnsitz in Bayerns seit mindestens zwei Jahren
  • Nachgewiesener finanzieller Bedarf (durchschnittliches Jahreseinkommen bis max. 15.500 €, bei Verheirateten bis max. 23.000 €; für jedes unterhaltsberechtigte Kind Erhöhung auf 3.100 €)
  • Nachgewiesene Atelierkosten von monatlich mindestens 230 € (einschließlich Nebenkosten, abzüglich weiterer zweckgebundener Zuwendungen für das Atelier) ab spätestens 01.01.2021
Förderart und -höhe

Die Förderung wird als Projektförderung im Wege der Festbetragsfinanzierung gewährt. Sie beträgt monatlich 230 € für die Dauer von zwei Jahren. Der nächste Förderzeitraum beginnt – vorbehaltlich der Bewilligung entsprechender Mittel durch den Bayerischen Landtag – am 01.01.2021 und endet am 31.12.2022.

Verfahren

Die Förderung ist bayernweit auf 100 Künstlerinnen und Künstler begrenzt. Die Atelierkostenzuschüsse werden auf Empfehlung einer aus mindestens fünf Fachleuten bestehenden Auswahlkommission vergeben.

Bewerbungen sind bei der Regierung, in deren Bezirk sich der Hauptwohnsitz der Bewerberin oder des Bewerbers befindet, einzureichen. Für den Förderzeitraum 2021/2022 endet die Antragsfrist am 31.07.2020 (Datum des Eingangsstempels der Behörde). Für die Bewerbung ist der amtliche Bewerbungsbogen zu verwenden, dem Unterlagen über das künstlerische Schaffen der Bewerberin oder des Bewerbers sowie Nachweise über die Kosten des Ateliers und die Einkommensverhältnisse beizufügen sind.

Ansprechpartner
Sylvia Zierer
Sachgebiet 12
Tel.: 08 71 / 8 08-12 48
Fax: 08 71 / 8 08-10 68
E-Mail: sylvia.zierer@reg-nb.bayern.de
Weitere Informationen und Formulare