. .

Sonderprogramm Schwimmbadförderung

Der Freistaat unterstützt die Kommunen bei der Sanierung maroder Bäder in Bayern mit insgesamt 120 Millionen Euro verteilt auf sechs Jahre. Durchschnittlich werden die Sanierungskosten von Schwimmbecken, Umkleiden und Technikbereichen mit 25 % gefördert, der Fördersatz kann sich - je nach finanzieller Leistungsfähigkeit der Kommune und bei interkommunaler Zusammenarbeit - bis auf 55 % erhöhen.

Eine Kommune kann die Förderung unter bestimmten Voraussetzungen auch für ein kommunales Unternehmen oder einen Verein beantragen.

Ziel des Programms ist der Erhalt der kommunalen Bäder als Voraussetzung für den Erwerb der Schwimmfähigkeit der Kinder und Jugendlichen. Daher sind Sauna- und Gastronomiebereiche, reine Sprung - und Wellenbecken nicht förderfähig.

Um die Unterhaltskosten zu reduzieren, können auch Rückbaumaßnahmen und Flächenreduzierungen bezuschusst werden.

Ansprechpartner

Doris Reuschl
Tel.: 08 71 / 8 08-14 23
E-Mail: doris.reuschl@reg-nb.bayern.de

Johanna Stoewer
Tel.: 08 71 / 8 08-14 28
E-Mail: johanna.stoewer@reg-nb.bayern.de

Andreas Riedel
Tel.: 08 71 / 8 08-14 66
E-Mail: andreas.riedel@reg-nb.bayern.de

Weitere Informationen