. .

Pressemitteilung 133/2013

23.04.2013 - 133/2013
Stadt Passau / Kommunales
Umbau zur Ganztagsschule Staatliche Realschule mit Wirtschaftsschule Passau
Vorzeitiger Baubeginn genehmigt

Die Regierung von Niederbayern hat der Stadt Passau für den Umbau der Staatlichen Realschule gemeinsam mit der Staatlichen Wirtschaftsschule Passau zur Ganztagsschule die Zustimmung zum vorzeitigen Baubeginn erteilt. Nun können bestehende Räume für die Einrichtung einer Mittagsverpflegung und Ganztagsbeschulung umgebaut werden.

Die an der Staatlichen Realschule Passau eingerichtete offene Ganztagsschule wurde ab dem Schuljahr 2012/2013 auf 4 Gruppen erweitert. Die bisherige provisorische Betreuung kann durch den Einbau eines Speise- und Ganztagsbereiches in vorhandene Verkehrsflächen an der Realschule (mit Mensa, Ausgabe- und Spülküche, Räume für Freizeitgestaltung, Hausaufgabenbetreuung und Computer) schulisch bedarfsnotwendig auf Dauer ersetzt werden.

Die Gesamtkosten belaufen sich auf rund 500.000 Euro. Der Freistaat Bayern fördert das Projekt voraussichtlich mit 215.000 Euro - das Geld stellt der bayerische Landtag bereit.

Normalerweise darf erst gebaut werden, wenn die staatlichen Zuschüsse genehmigt sind. Mit der Zustimmung zum vorzeitigen Baubeginn hilft die Regierung nun den Verantwortlichen, das Projekt so schnell wie möglich umzusetzen.