. .

Pressemitteilung 13/2014

03.01.2014 - 13/2014
Landkreis Deggendorf / Städtebau
Erfolgreiche Förderung von Städten und Gemeinden
16,4 Millionen Euro Städtebauförderung für Niederbayern im Jahr 2013

Die Städtebauförderung in Niederbayern kann auf ein erfolgreiches Förderjahr zurückblicken: 16,4 Millionen Euro Städtebaufördermittel haben Bund und Land 2013 für die Städte und Gemeinden in Niederbayern bereitgestellt. Zusammen mit den Mitteln der Kommunen konnten damit Projekte von rund 27 Millionen Euro umgesetzt werden. Diese Investitionen von Staat und Kommunen haben auch in diesem Jahr viele Privatinvestitionen nach sich gezogen. Damit bestätigt sich eindrucksvoll: Jeder vom Staat investierte Euro zieht das sechs bis achtfache an Folgeinvestitionen nach sich. Einmal mehr zeigt sich damit die Städtebauförderung auch als wichtiges Programm zur Förderung der regionalen Wirtschaft.

Der diesjährige Erfolg der Städtebauförderung ist auch deshalb besonders respektabel, weil sie im Zuge der Hochwasserhilfe zusätzlich auch für die Abwicklung des Programms zur Wiederherstellung der Infrastruktur in den Gemeinden verantwortlich war. Dabei musste in kurzer Zeit eine „Flut“ von Anträgen bewältigt werden. 16 Millionen Euro - das entspricht etwa einem Jahreskontingent der Städtebauförderung - konnten innerhalb weniger Wochen zusätzlich für die betroffenen Kommunen bereitgestellt werden.

Pm14013 1Die Nordfassade des neu gestalteten
Parkdecks. Foto: Regierung von Ndb.

In Deggendorf ist die Landesgartenschau Deggendorf 2014 nicht mehr weit: Mit dem Parkdeck unter den Deichgärten mit 438 öffentlichen Stellplätzen konnte im Herbst dieses Jahres eines der Schlüsselprojekte eingeweiht werden.

Die Planung des Parkdecks basiert auf dem ersten Preis des Wettbewerbs zur Landesgartenschau. Auf dem Dach des Parkdecks erstrecken sich von Südosten nach Nordwesten längs der Donau die sogenannten Deichgärten der Landesgartenschau. Auf der zur Stadt gewandten Seite bildet das Parkdeck eine lange, eingeschossige Fassade aus, die durch leichte Knicke in drei Abschnitten gegliedert ist. Das Parkdeck wird unterbrochen von einer großzügigen Freitreppe, über welche die Besucher ab April 2014 das Gelände der Landesgartenschau betreten können.

Pm14013 2Die Zufahrt des neu gestalteten
Parkdecks. Foto: Regierung von Ndb.

Das Projekt wurde kofinanziert von der Europäischen Union aus dem europäischen Fond für regionale Entwicklung und vom Freistaat Bayern. Die zuwendungsfähigen Kosten belaufen sich auf circa 8,3 Millionen Euro. Die Stadt Deggendorf erhält für den Bau der Parkgarage einen Zuschuss in Höhe von circa 4,98 Millionen Euro.

Die Perspektiven für die Städtebauförderung sind für das nächste Jahr hoffnungsvoll. Nach dem Koalitionsvertrag der neuen Bundesregierung soll die Städtebauförderung nicht nur fortgeführt, sondern in der Mittelausstattung verbessert werden. Das gilt insbesondere auch für das Programm „Soziale Stadt“, das in den vergangenen Jahren drastisch gekürzt worden war. Eine frohe Botschaft für unsere Städte und Gemeinden.