. .

Pressemitteilung 179/2014

02.06.2014 - 179/2014
Landkreis Landshut / Landesentwicklung
Regierung erklärt Fortschreibung des Kiesabbauplans im Regionalplan Landshut für verbindlich

Die Regierung von Niederbayern hat die 7. Verordnung zur Änderung des Regionalplans der Region Landshut für verbindlich erklärt.

Ziel der Teilfortschreibung ist es, die bestehenden Vorrang- und Vorbehaltsgebiete für Kies und Sand südlich der Isar an die aktuelle Entwicklung anzupassen. So werden Vorbehaltsgebiete, die sich als nicht abbauwürdig erwiesen haben oder die in schützenswerten Bereichen der Hangleiten liegen, aus dem Regionalplan gestrichen. Im Gegenzug weist der Regionale Planungsverband Landshut einige neue Vorranggebiete aus. Die Änderung des Regionalplans Landshut wird am 14.06.2014 in Kraft treten und kann ab dann auf der Homepage der Regierung von Niederbayern eingesehen werden: http://www.regierung.niederbayern.bayern.de.