. .

Pressemitteilung 242/2014

18.07.2014 - 242/2014
Stadt Landshut / Kommunales
Staatliche Fachoberschule Landshut wird umgebaut
Vorzeitiger Baubeginn genehmigt

Die Regierung von Niederbayern hat der Stadt Landshut für die Umbaumaßnahmen zur Umsetzung der Brandschutzvorgaben und Modernisierungsarbeiten an der Staatlichen Fachoberschule Landshut die Zustimmung zum vorzeitigen Baubeginn erteilt.

Das Hauptgebäude der Schule wird umgebaut, damit die Vorgaben des neuen Brandschutzkonzeptes erfüllt werden können. Gleichzeitig werden noch die ehemalige Hausmeisterwohnung im Untergeschoß und die ehemalige Schulleiterwohnung im Dachgeschoß für schulische Zwecke umgebaut sowie weitere Modernisierungen durchgeführt.

Die Gesamtkosten belaufen sich auf rund 1,77 Millionen Euro. Der Freistaat Bayern fördert das Projekt voraussichtlich mit 630.000 Euro, das Geld stellt der bayerische Landtag aus Mitteln des kommunalen Finanzausgleichs bereit.

Normalerweise darf erst gebaut werden, wenn die staatlichen Zuschüsse genehmigt sind. Mit der Zustimmung zum vorzeitigen Baubeginn hilft die Regierung nun den Verantwortlichen, das Projekt so schnell wie möglich umzusetzen.