. .

Pressemitteilung 186/2015

22.04.2015 - 186/2015
Landkreis Deggendorf / Kommunales
Schulzentrum Deggendorf wird neu gebaut
Vorzeitiger Baubeginn für den ersten Bauabschnitt genehmigt

Die Regierung von Niederbayern hat dem Landkreis Deggendorf, für den ersten Bauabschnitt vom Neubau des Schulzentrums in Deggendorf (Robert-Koch-Gymnasium), die Zustimmung zum vorzeitigen Baubeginn erteilt.

Eine Sanierung des über 40 Jahre alten Schulzentrums ist wirtschaftlich nicht rentabel. Daher wird in vier Bauabschnitten ein Neubau erstellt. Die Schülerinnen und Schüler haben damit zukünftig ein Schulgebäude, das auf dem neuesten Stand der Technik ist. Als erster Bauabschnitt wird das Robert-Koch-Gymnasium neu gebaut.

Die Gesamtkosten belaufen sich auf rund 25,2 Millionen Euro. Der Freistaat Bayern fördert das Projekt voraussichtlich mit 10,7 Millionen Euro, das Geld stellt der bayerische Landtag aus Mitteln des kommunalen Finanzausgleichs bereit.

Normalerweise darf erst gebaut werden, wenn die staatlichen Zuschüsse genehmigt sind. Mit der Zustimmung zum vorzeitigen Baubeginn hilft die Regierung nun den Verantwortlichen, das Projekt so schnell wie möglich umzusetzen.