. .

Pressemitteilung 357/2015

12.10.2015 - 357/2015
Stadt Straubing / Verwaltung
Regierungsvizepräsidenten-Tagung in Straubing

Mit der Stellenausstattung und den Aufgaben der Regierungen und vielen weiteren Themen haben sich die bayerischen Regierungsvizepräsidentinnen und Regierungsvizepräsidenten am vergangenen Donnerstag und Freitag bei ihrer Tagung in Straubing intensiv beschäftigt. Angesichts der extrem angespannten Asylsituation stand natürlich das Thema Asyl im Mittelpunkt. Die Regierungsvizepräsidentinnen und Regierungsvizepräsidenten berichteten von der Lage im jeweiligen Regierungsbezirk.

Die Regierungsvizepräsidenten-Tagung findet zweimal im Jahr statt, immer in einem anderen Regierungsbezirk. In diesem Herbst war Dr. Helmut Graf, Regierungsvizepräsident von Niederbayern, der Gastgeber. „Diese Tagung ist für uns alle immer eine willkommene Gelegenheit, uns in persönlichen Gesprächen über die Arbeit der Regierungen auszutauschen. Schließlich haben wir alle ein Ziel, Bayern weiter voranzubringen“, sagte Graf am Rande des Treffens.
 

Pm15357(von links): Rundgang durch das Gäubodenmuseum in Straubing bei der Regierungsvizepräsidenten-Tagung -    Stadtführer Herbert Willinger, Regierungsvizepräsident Oberpfalz Walter Jonas, Leiter des Gäubodenmuseums, Prof. Dr. Günther Moosbauer, Regierungsvizepräsident Niederbayern Dr. Helmut Graf, Regierungsvizepräsident Mittelfranken Dr. Eugen Ehmann, Regierungsvizepräsident Schwaben Josef Gediga, Regierungsvizepräsidentin Oberfranken Petra Platzgummer-Martin und Regierungsvizepräsident Unterfranken Jochen Lange. Foto: Stadt Straubing