. .

Pressemitteilung 71/2015

30.01.2015 - 71/2015
Landkreis Deggendorf / Straßenbau
Regierung von Niederbayern genehmigt den Ausbau der B 11 von Grafling bis Gotteszell

Pm15071Übersichtsplan – Ausbau der B 11 von
Grafling bis Gotteszell.
Foto: Regierung von Niederbayern
Pm15071Skizze Ausbau der B 11 von Grafling bis
Gotteszell.
Foto: Regierung von Niederbayern

Die Regierung von Niederbayern hat dem Staatlichen Bauamt Passau die Bauzulassung erteilt. Der Planfeststellungsbeschluss der Regierung wird in den nächsten Tagen allen Beteiligten, Behörden und Fachstellen zugesandt und in den Gemeinden Grafling und Gotteszell mit den Planunterlagen ausgelegt.

Der Ausbau zwischen Grafling und Gotteszell ist Teil des Konzepts zum dreistreifigen Ausbau (Betriebsform 2+1) der Bundesstraße 11 zwischen Deggendorf und Patersdorf. Der Ausbau im sensiblen Talraum erfolgt „bestandsorientiert“. Er beginnt bei der Einmündung der Gemeindeverbindungsstraße nach Datting am bestehenden „überbreiten“ Abschnitt der B 11 und endet an der Kreuzung mit der Kreisstraße REG 14 bei Weiherhäuser. Der ca. 1 km lange dritte Fahrstreifen ermöglicht bergwärts ein sicheres Überholen in Richtung Patersdorf.

Im Verfahren für dieses Projekt wurden mehrere Planänderungen vorgenommen. Zu den aktuellen Plänen wurden 24 Stellungnahmen von Trägern öffentlicher Belange, Fachstellen und Verbänden abgegeben, sowie 43 Einwendungen von Privatpersonen erhoben.

Der Planfeststellungsbeschluss und ein Übersichtslageplan können auch unter www.regierung.niederbayern.bayern.de unter „Planung und Bau / Planfeststellungsverfahren, Straßenrecht, Baurecht / Planfeststellungsbeschlüsse“ eingesehen werden.