. .

Pressemitteilung 173/2016

13.06.2016 - 173/2016
Landkreis Regen / Asylbewerberbetreuung
Staatliche Gemeinschaftsunterkunft Poschetsried wird eröffnet

In die staatliche Unterkunft Poschetsried ziehen im Laufe des heutigen und morgigen Tages  insgesamt 40 Personen ein. Nach einer Umbauzeit von etwa neun Monaten wurde das ehemalige Hotel, welches zuvor als dezentrale Unterkunft des Landratsamtes genutzt wurde, an die Regierung von Niederbayern übergeben.

Insgesamt bietet die Unterkunft, welche gemäß den Leitlinien des Bayerischen Sozialministeriums umgebaut wurde, Platz für rund 120 Personen. Die erste Belegung erfolgt durch Asylbewerber aus Syrien, Irak, Afghanistan, Sierra Leone, Pakistan, Senegal, Mali und Somalia. Diese waren vorher in dezentralen Unterkünften des Landkreises Regen untergebracht.

„Auch wenn die Neuzugangszahlen derzeit relativ gering sind, haben wir doch weiterhin einen hohen Bestand an Asylbewerbern. Deshalb besteht nach wie vor der Bedarf an Unterkünften. Wir versuchen zurzeit, entsprechend den Vorgaben der Bayerischen Staatsregierung, nach Möglichkeit dezentrale Unterbringung abzubauen und die Menschen wieder in Gemeinschaftsunterkünften unterzubringen.“, erklärt Regierungspräsident Heinz Grunwald.

Mit Stand von Dienstag, den 07.06.2016, gab es in Niederbayern ca. 12.500 unterzubringende Asylbewerber. Im Landkreis Regen selbst sind derzeit 939 unterzubringende Asylbewerber.

Pm16173
Foto: Regierung von Niederbayern