. .

Pressemitteilung 151/2019

23.05.2019 - 151/2019
Niederbayern / Kommunales
Regierungspräsident Rainer Haselbeck trifft neuen Vorstandsvorsitzenden der Sparkasse Landshut Helmut Muggenthaler

Regierungspräsident Rainer Haselbeck und der neue Vorstandsvorsitzende der Sparkasse Landshut Helmut Muggenthaler haben sich zu einem Meinungsaustausch über die aktuellen wirtschaftlichen Herausforderungen getroffen. Im Mittelpunkt des Gesprächs standen die Konsequenzen der anhaltenden Null-Zins-Politik der Europäischen Zentralbank sowie die Veränderungen im Bankenwesen durch die Digitalisierung.

Muggenthaler war bereits seit 2013 Vorstandsmitglied der Sparkasse Landshut und ist mit seinen zukünftigen Aufgaben schon bestens vertraut. Seit dem 1. Mai 2019 trägt er die Verantwortung für rund 800 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und eine Bilanzsumme von über 4,1 Milliarden Euro. Die Sparkasse Landshut ist die zweitgrößte Sparkasse Niederbayerns und hat ein großes Einzugsgebiet, das sich über die Grenzen von Stadt und Landkreis Landshut hinaus erstreckt. Nach dem bayerischen Sparkassengesetz (SpkG) hat die Regierung von Niederbayern die öffentlich-rechtliche Aufsicht über die acht niederbayerischen Sparkassen als Anstalten des öffentlichen Rechts.

Regierungspräsident Rainer Haselbeck gratulierte Muggenthaler zur neuen Position: "Die Sparkasse Landshut ist ein wichtiger Partner für viele kleine und mittelständische Unternehmen und trägt damit sehr zum wirtschaftlichen Erfolg in Niederbayern bei. Mit Helmut Muggenthaler an der Spitze ist sie für die Zukunft und die bevorstehenden Aufgaben bestens gerüstet."

Pm19151Regierungspräsident Rainer Haselbeck und Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Landshut Helmut Muggenthaler. Foto: Regierung von Niederbayern