. .

Pressemitteilung 163/2019

12.06.2019 - 163/2019
Landkreis Landshut / Bauwesen
Wohnraumförderung für acht neue Mietwohnungen in Vilsbiburg
Regierung bewilligt Mittel in Höhe von rund 1,2 Millionen Euro

Die Baugenossenschaft eG Vilsbiburg baut in Vilsbiburg 15 neue Mietwohnungen mit Gesamtkosten von rund 2,7 Millionen Euro. Acht Wohnungen werden mit Mitteln der Wohnraumförderung gefördert. Dafür hat die Regierung von Niederbayern ein staatliches Baudarlehen in Höhe von 1.048.700 Euro und einen Zuschuss von 161.400 Euro bewilligt.

"Wohnen ist ein zentrales Thema unserer Zeit. Dieses neue Wohnbauprojekt ist ein wichtiger Schritt für mehr bezahlbaren Wohnraum in Vilsbiburg", sagt Regierungspräsident Rainer Haselbeck.

Dieses neueste Projekt der Baugenossenschaft befindet sich im direkten Umfeld der jüngst fertig gestellten Reihenhäuser und dem neuen Mehrfamilienhaus. Die Lage des Grundstücks ist ruhig und doch zentrumsnah. Die Planung sieht ein dreigeschossiges Gebäude in Massivbauweise mit begrünten Flachdächern vor. Die Wohnungen werden über einen Laubengang mit einem Treppenhaus und Aufzug barrierefrei erschlossen. Bei den geförderten Wohnungen werden unterschiedliche Wohnungsgrößen mit vier Zweizimmerwohnungen mit 55 m2, drei Dreizimmerwohnungen mit 75 m2 und einer Vierzimmerwohnung mit 90 m2 angeboten. Alle Wohnungen haben eine Terrasse oder Balkon. Das Gebäude ist komplett unterkellert, die Hälfte davon mit einer Tiefgarage mit 15 Stellplätzen.

Die Regierung von Niederbayern ist Bewilligungsstelle für die Mietwohnraumförderung. Ziel der Förderung ist es, die Mietbelastung von einkommensschwächeren Haushalten zu reduzieren.

Auskunft zur Förderung von Mietwohnraum erteilt die Regierung von Niederbayern. Weitere Informationen sind auf der Internetseite des Bayerischen Bauministeriums abrufbar.

Pm19163Perspektive, Skizze: Architekturbüro Kirchmair + Meierhofer, Kumhausen