. .

Pressemitteilung 23/2019

31.01.2019 - 23/2019
Niederbayern / Verwaltung
Regierungspräsident Haselbeck verabschiedet Leiter des Wasserwirtschaftsamtes Landshut in den Ruhestand
Constantin Sadgorski tritt Nachfolge an

Regierungspräsident Rainer Haselbeck hat heute in einem Festakt an der Regierung von Niederbayern Leitenden Baudirektor Johannes Schmuker, Leiter des Wasserwirtschaftsamtes Landshut, in den Ruhestand verabschiedet. Nachfolger ist seit 1. Januar 2019 Leitender Baudirektor Constantin Sadgorski, der bisher für das Sachgebiet "Wasserwirtschaft" der Regierung von Niederbayern verantwortlich war.

In seiner Ansprache würdigte der Regierungspräsident das große Engagement des scheidenden Wasserwirtschaftsamtsleiters: "Johannes Schmuker hat die Belange der Wasserwirtschaft mit großem Einsatz und Erfolg vorangebracht. Vor allem hat er es auch verstanden, die Arbeit und Leistungen der Wasserwirtschaft sichtbar zu machen."

Die Bilanz Schmukers kann sich sehen lassen: In den 13 Jahren seines Wirkens wurden rund 100 Millionen Euro in den staatlichen Wasserbau investiert und die Kommunen mit über 11 Millionen Euro für ihre Aufgabe im Hochwasserschutz an kleinen Bächen und Flüssen unterstützt. 70 Millionen Euro an Fördermitteln wurden an die Gemeinden für ihre Aufgaben in der Wasserversorgung und Abwasserentsorgung ausbezahlt. Das Trinkwasser hat in Niederbayern eine hervorragende Qualität und die Sensibilität für den notwendigen Schutz des Grundwassers ist deutlich gewachsen.

Hohe Repräsentanten aus der Kommunalpolitik sowie des Bayerischen Staatsministeriums für Umwelt und Verbraucherschutz würdigten die Leistungen des scheidenden Wasserwirtschaftsamtsleiters, darunter Hochwürdigster Abt Thomas M. Freihart OSB Abtei St. Georg in Weltenburg, Monsignore Dr. Franz Josef Baur, Stiftprobst St. Martin Landshut, die Landräte Peter Dreier, Martin Neumeyer und Heinrich Trapp, der zweite Bürgermeister der Stadt Landshut, Dr. Thomas Keyßner, die zweite Bürgermeisterin der Stadt Freising, Eva Bönig, und Ministerialdirigent des Umweltministeriums, Dr. Bernd Witzmann.

Sein Nachfolger, Constantin Sadgorski, ist nach den Worten Haselbecks hervorragend in die Themen der Wasserwirtschaft eingearbeitet und wird eigene Schwerpunkte setzen. Der Regierungspräsident gratulierte ihm im Namen der Anwesenden und wünschte ihm alles Gute für seine neue Aufgabe.

Pm1923v. l.: Zweiter Bürgermeister der Stadt Landshut Dr. Thomas Keyßner, Ministerialdirigent Dr. Bernd Witzmann, Johannes Schmuker, bisheriger Leiter des Wasserwirtschaftsamtes Landshut, Constantin Sadgorski, neuer Leiter des Wasserwirtschaftsamtes, Regierungspräsident Rainer Haselbeck, Landrat Heinrich Trapp, Landrat Peter Dreier, Landrat Martin Neumeyer. Foto: Regierung von Niederbayern