. .

Pressemitteilung 65/2020

05.02.2020 - 65/2020
Niederbayern / Ernährung und Landwirtschaft
Erstes niederbayerisches Unternehmerinnen-Frühstück für Landwirtinnen

Das EU-Forschungsprojekt FEMAGREE hat untersucht, wie mehr Frauen in der Landwirtschaft den Schritt in die Selbstständigkeit finden und erfolgreich als Unternehmerin in der Landwirtschaft arbeiten können. Nur vier Prozent der Frauen in der Landwirtschaft in Bayern erwägen bisher, sich selbstständig zu machen. Das Forschungsprojekt hat gezeigt, dass es Bedarf an Netzwerken für Frauen gibt, die unternehmerisch in der Landwirtschaft tätig sein wollen.

Aus diesem Grund möchte die Regierung von Niederbayern das „Netzwerk Bäuerinnen. Unternehmerinnen im ländlichen Raum“ ins Leben rufen und lädt alle interessierten landwirtschaftlichen Unternehmerinnen und solche, die es werden möchten, zum ersten niederbayerischen Unternehmerinnen-Frühstück für Landwirtinnen ein: Am Mittwoch, 11. März 2020 von 9:30 bis 11:30 Uhr im Alpakahof Schreiber in Sicking 11, 9457 Schaufling.

Bei einem regionalen und saisonalen Frühstücksbuffet können Unternehmerinnen und solche, die es werden möchten, Kontakte knüpfen und Erfahrungen austauschen. Nach einem kurzen fachlichen Vortrag zur Alterssicherung für Frauen in der Landwirtschaft von Allessandro Zellner von der Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau wird die zukünftige Entwicklungsmöglichkeit der Plattform diskutiert. Mit einer Betriebsbesichtigung des Alpakahofs endet das erste niederbayerische Unternehmerinnen-Frühstück für Landwirtinnen.

Für das Frühstücksbuffet ist eine Pauschale von 15 Euro (inkl. 1 Heißgetränk) direkt vor Ort zu entrichten.

Wir bitten um eine verbindliche Anmeldung bis Montag, 02.03.2020 per E-Mail an SG61@reg-nb.bayern.de. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

Das Anmeldeformular finden Sie auf der Homepage der Regierung von Niederbayern www.regierung.niederbayern.bayern.de/aufgabenbereiche/6