. .

Pressemitteilung 57/2021

19.03.2021 - 57/2021
Stadt Straubing / Bauwesen
Modernisierung von 103 Pflegeplätzen in der Stadt Straubing
Regierung bewilligt Mittel in Höhe von rund neun Millionen Euro

Der Caritasverband für die Stadt Straubing und den Landkreis Straubing-Bogen modernisiert das Alten- und Pflegeheim "Marienstift" an der Pater-Josef-Mayer-Straße in Straubing. Die Regierung von Niederbayern hat für die 103 Pflegeplätze aus Mitteln der Bayerischen Landesbodenkreditanstalt ein Baudarlehen in Höhe von 8.587.100 Euro und aus Landesmitteln einen Zuschuss von 387.000 Euro bewilligt. Die Gesamtkosten belaufen sich auf 9.990.000 Euro.

Das Marienstift wurde im Jahr 1992 fertiggestellt und entsprach damals dem neuesten Erkenntnisstand in der Betreuung und Pflege von alten Menschen. Jetzt ist eine umfassende Modernisierung notwendig. Der Brandschutz, die Zimmer sowie die Bäder werden an die aktuellen Anforderungen angepasst. Die Haustechnik wird Großteils erneuert und es werden zusätzliche zentrale Aufenthaltsbereiche in allen Geschossen geschaffen. Sämtliche Fernster werden ebenfalls erneuert und im Zuge dessen werden die kaum mehr genutzten Loggien, die zum Teil als Erker ausgebildet waren, aufgelassen und die Flächen den Zimmern zugeschlagen. Die Wärmeerzeugung wurde bereits im Jahr 2018 erneuert. Nach der umfangreichen Modernisierung verfügt das Alten- und Pflegeheim an der Pater-Josef-Mayer-Straße dann über 103 moderne, pflegegerechte und wohnliche Plätze für alte Menschen.

Die Regierung von Niederbayern ist Bewilligungsstelle für die Mietwohnraumförderung. Mit dem bayerischen Modernisierungsprogramm können nicht nur Mietwohnungen, sondern auch bedarfsgerechte, stationäre Pflegeplätze gefördert werden. Ziel der Förderung ist es, die Miete sozial verträglich zu halten. Auskunft zur Förderung von Mietwohnraum erteilt die Regierung von Niederbayern. Weitere Informationen sind im Internet abrufbar unter https://www.stmb.bayern.de/wohnen/foerderung/index.php