. .

Stellenangebote

Wichtiger Hinweis für Bewerbungen per Post:
Bitte reichen Sie nur Kopien ein, die Unterlagen werden nicht zurückgegeben.

Wappen Sw

Regierung von Niederbayern
Bei der Regierung von Niederbayern in Landshut sind zum nächstmöglichen Zeitpunkt zwei Stellen als

Sachbearbeiter/innen (m/w/d)
im Sachgebiet 20
Wirtschaftsförderung und Beschäftigung

zu besetzen.

Das Aufgabengebiet umfasst die finanzielle, technische und administrative Abwicklung des Gaststättenmodernisierungsprogramms.

Wir setzen voraus:

  • Erfolgreich abgeschlossenes Hochschulstudium als Diplom-Betriebswirt/in (FH), Bachelor of Science bzw. Bachelor of Arts (Betriebswirtschaft) oder einen vergleichbaren Abschluss,
  • gute Kenntnisse in der Informationstechnologie (MS-Office-Programme),
  • rasche Auffassungsgabe, sicheres Auftreten, Verhandlungsgeschick, guter Ausdruck
  • in Wort und Schrift,
  • Teamfähigkeit, Einsatzbereitschaft, Belastbarkeit, Selbstständigkeit,
  • Pkw-Führerschein und Bereitschaft zur Außendiensttätigkeit,

Verwaltungserfahrung sowie Kenntnisse und Erfahrungen zur Abwicklung von staatlichen Förderprogrammen sind von Vorteil.

Das Arbeitsverhältnis und die Eingruppierung richten sich nach den Bestimmungen des TV-L.

Die Stellen sind auf 2 Jahre befristet.

Die Stellen sind für eine Besetzung mit schwerbehinderten Menschen – uneingeschränkte Außendienstfähigkeit vorausgesetzt - grundsätzlich geeignet. Schwerbehinderte Bewerber/ innen (m/w/d) werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung bevorzugt (bitte geben Sie die Schwerbehinderung im Anschreiben oder Lebenslauf an und fügen Sie einen Nachweis bei). Die Gleichstellung von Männern und Frauen ist bei uns selbstverständlich.
Die Stellen sind grundsätzlich teilzeitfähig, sofern durch Job-Sharing die ganztägige Wahrnehmung gesichert ist.

Ansprechpartner bei der Regierung von Niederbayern sind
für fachliche Fragen Frau Königbauer (Tel.: 08 71 / 8 08 13 90)
und für personalrechtliche Fragen Frau Kolbinger (Tel.: 08 71 / 8 08 11 13).

Ihre vollständigen und aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen mit dem Stichwort „Sachgebiet 20" richten Sie bitte bis spätestens 01.07.2019 an:

Regierung von Niederbayern
Sachgebiet Z 2
Regierungsplatz 540
84028 Landshut

oder per E-Mail unter dem o. g. Stichwort an bewerbung@reg-nb.bayern.de

Wichtig für Bewerbungen per Post: Bitte reichen Sie nur Kopien Ihrer Dokumente ein, da die Unterlagen nach Abschluss der Bewerberauswahl nicht zurückgegeben werden.

zum Seitenanfang


Wappen Sw

Die Regierung von Niederbayern sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt für die ANKER-Einrichtung Deggendorf einen

Mitarbeiter (m/w/d) für den Bereich Haushalt

Die Tätigkeit umfasst im Wesentlichen folgende Aufgabenschwerpunkte:

  • Zuarbeit im Bereich der Vergaben, insb. Ermitteln und Systematisieren des Beschaffungsbedarfs und weiterer Sachverhalte zur Erstellung von Vergabeunterlagen sowie zur Bearbeitung und Durchführung von europaweiten und nationalen Vergabeverfahren,
  • Erstellen von einmaligen und wiederkehrenden Auszahlungs- und Einnahmeanordnungen im Haushaltsprogramm IHV
  • Mitarbeit bei der Überwachung der Leistungsausführung der Dienstleister (Reinigung, Sicherheitsdienst, Catering, Winterdienst, Brandschutzbeauftragter, usw.), Mitarbeit beim Aufbau eines umfassenden Leistungscontrollings, Zusammenarbeit mit Hausverwaltung und Heimleitern
  • Zuarbeit bei der Zuverlässigkeitsüberprüfung des Personals aller im ANKER Niederbayern eingesetzten Dienstleister, insbesondere Mitwirkung bei Anfragen beim BayLKA und BayLfV einschl. Ermitteln der dafür erforderlichen Daten, systematische Aufbereitung der Rückmeldungen, Nachermittlung bei Hinweisen auf mögliche Sicherheitsbedenken bei Polizei und Staatsanwaltschaften und Aufbereitung der Verfahrensausgänge, Einholen und Aufbereiten von BZR-Auskünften, Veranlassung und Überwachung des Austauschs von Mitarbeitern, Pflege von Datenbanken bzw. Übersichten aller durchgeführten Zuverlässigkeitsüberprüfungen, Erstellen von Statistiken und Erteilen von Auskünften
  • Vertretung der Leiterin / des Leiters des Bereichs Haushalt
  • Zuarbeit für den Referentenbereich ANKER Niederbayern, insbesondere Ermitteln und Systematisieren von Sachverhalten zur Vorbereitung von Entscheidungen, Erstellen von Statistiken und Erteilen von Auskünften
  • Sonstige Verwaltungstätigkeiten, insb. Fertigen von Schreiben nach Vorgaben von Inhalt oder Stichpunkten

Wir setzen voraus:

  • Abgeschlossene Berufsausbildung im öffentlichen Dienst als Verwaltungsfachangestellter (m/w/d) oder kaufmännische Ausbildung als Kaufmann für Büromanagement (m/w/d), Bankkaufmann (m/w/d) oder Steuerfachangestellter (m/w/d)
  • Ausgeprägtes Organisationsvermögen
  • soziale Kompetenz, insbesondere Team- und Konfliktfähigkeit
  • Selbständige Arbeitsweise
  • Überdurchschnittliche/s Engagement, Belastbarkeit, Leistungsbereitschaft und Flexibilität
  • sehr gute EDV-Kenntnisse

Wünschenswert sind Kenntnisse und Erfahrung im kaufmännischen Rechnungswesen (Kreditoren-/Debitorenbuchhaltung).

Die Stelle ist für die Dauer eines Jahres befristet, eine Verlängerung ist unter bestimmten Voraussetzungen möglich. Die tarifliche Eingruppierung erfolgt nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L) in der Entgeltgruppe 6.

Die Stelle ist grundsätzlich teilzeitfähig, sofern durch Job-Sharing die ganztägige Wahrnehmung der Aufgabe gesichert ist. Die Gleichstellung von Männern und Frauen ist für uns selbstverständlich. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung bevorzugt.

Wir weisen darauf hin, dass wir etwaige mit der Wahrnehmung an einem Vorstellungsgespräch in unserem Hause verbundenen Kosten nicht übernehmen können.

Ihre Bewerbung mit aussagekräftigen Unterlagen richten Sie bitte bis spätestens 30.06.2019 an die Regierung von Niederbayern, Sachgebiet Z 2, Regierungsplatz 540, 84028 Landshut
oder per E-Mail an: Bewerbung@reg-nb.bayern.de unter Angabe des Stichworts „Haushalt ANKER“

Ansprechpartner bei der Regierung von Niederbayern sind:

  • personalrechtliche Auskünfte erteilt Frau Seidel, Tel.: 08 71 / 8 08 11 10
  • fachliche Auskünfte erteilt Herr Stemmler, Tel.: 08 71 / 8 08 16 80

zum Seitenanfang


Wappen Sw

Regierung von Niederbayern
Am Landratsamt Deggendorf ist zum 01.09.2019 eine Stelle einer

Fachkraft für Naturschutz und Landschaftspflege (m/w/d)

in Teilzeit befristet bis 31.08.2021 zu besetzen.

Das Aufgabengebiet umfasst insbesondere:

  • Beurteilung von Eingriffen in Natur und Landschaft bei behördlichen Gestattungsverfahren (z. B. wasserrechtliche Genehmigungen, Baugenehmigungs- oder Flurbereinigungsverfahren)
  • Stellungnahmen zu Flächennutzungs-, Bebauungs-, Landschafts- oder Grünordnungsplänen
  • Vollzug artenschutzrechtlicher Vorschriften
  • Überwachung und Betreuung von Schutzgebieten, Mitwirkung bei deren Ausweisung
  • Planung und Umsetzung von Pflege- und Entwicklungsmaßnahmen sowie von Artenhilfsprogrammen
  • fachliche Beurteilung und Kontrolle von Förderanträgen
  • Koordination ehren- und nebenamtlicher Beauftragter z. B. für Hornissen und Biber
  • Austausch mit den anerkannten Naturschutzverbänden und Öffentlichkeitsarbeit

Anforderungsprofil:

  • Abgeschlossenes Studium der Fachrichtung Landschaftsarchitektur/Landschaftsplanung oder vgl. Studiengang
  • Gute Kenntnisse von Fauna und Flora
  • Berufliche Erfahrungen bei der naturschutzfachlichen Beurteilung der Auswirkungen von Eingriffsvorhaben sind von Vorteil
  • Selbständigkeit, Verantwortungsbereitschaft, Belastbarkeit, sicheres sowie verbindliches und damit überzeugendes Auftreten, gute mündliche und schriftliche Ausdrucksfähigkeit, Verhandlungsgeschick, Organisationsvermögen sowie die Fähigkeit zu eigenverantwortlichem Handeln
  • Gute Kenntnisse im Umgang mit den gängigen EDV-Programmen; GIS-Kenntnisse sind von Vorteil
  • Bereitschaft/Eignung für Außendiensttätigkeit sowie eine gültige Fahrerlaubnis für Pkw

Wir bieten:

  • einen befristeten Arbeitsvertrag bis 31.08.2021 nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L)
  • Teilzeitbeschäftigung:
    • bis 31.12.2019 mit 70 v.H.
    • bis 31.08.2021 mit 40 v.H.
  • Vergütung nach Entgeltgruppe 10 TV-L

Schwerbehinderte Bewerber/innen werden bei im Wesentlichen gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Zur Verwirklichung der Gleichstellung von Frauen und Männern besteht ein besonderes Interesse an der Bewerbung von Frauen.

Ihre Bewerbung mit aussagekräftigen Unterlagen richten Sie bitte
bis spätestens 08.07.2019 unter Angabe des Stichwortes
"Naturschutz UNB Deggendorf" ausschließlich per E-Mail (Bewerbungsschreiben inkl. aller Anlagen in einer PDF-Datei zusammengefasst) an:

Bewerbung-BTUD@reg-nb.bayern.de

Nähere Auskünfte erteilen Herr Radlmair, Tel. 0871/808-1830 (fachlich) oder
Frau Berndt, Tel. 0871/808-1158 (personalrechtlich).

zum Seitenanfang


Wappen Sw

Regierung von Niederbayern
Am Landratsamt Regen ist zum 01.09.2019 eine Stelle einer

Fachkraft für Naturschutz und Landschaftspflege (m/w/d)

in Teilzeit befristet bis 31.08.2021 zu besetzen.

Das Aufgabengebiet umfasst insbesondere:

  • Beurteilung von Eingriffen in Natur und Landschaft bei behördlichen Gestattungsverfahren (z. B. wasserrechtliche Genehmigungen, Baugenehmigungs- oder Flurbereinigungsverfahren)
  • Stellungnahmen zu Flächennutzungs-, Bebauungs-, Landschafts- oder Grünordnungsplänen
  • Vollzug artenschutzrechtlicher Vorschriften
  • Überwachung und Betreuung von Schutzgebieten, Mitwirkung bei deren Ausweisung
  • Planung und Umsetzung von Pflege- und Entwicklungsmaßnahmen sowie von Artenhilfsprogrammen
  • fachliche Beurteilung und Kontrolle von Förderanträgen
  • Koordination ehren- und nebenamtlicher Beauftragter z. B. für Hornissen und Biber
  • Austausch mit den anerkannten Naturschutzverbänden und Öffentlichkeitsarbeit

Anforderungsprofil:

  • Abgeschlossenes Studium der Fachrichtung Landschaftsarchitektur/Landschaftsplanung oder vgl. Studiengang
  • Gute Kenntnisse von Fauna und Flora
  • Berufliche Erfahrungen bei der naturschutzfachlichen Beurteilung der Auswirkungen von Eingriffsvorhaben sind von Vorteil
  • Selbständigkeit, Verantwortungsbereitschaft, Belastbarkeit, sicheres sowie verbindliches und damit überzeugendes Auftreten, gute mündliche und schriftliche Ausdrucksfähigkeit, Verhandlungsgeschick, Organisationsvermögen sowie die Fähigkeit zu eigenverantwortlichem Handeln
  • Gute Kenntnisse im Umgang mit den gängigen EDV-Programmen; GIS-Kenntnisse sind von Vorteil
  • Bereitschaft/Eignung für Außendiensttätigkeit sowie eine gültige Fahrerlaubnis für Pkw

Wir bieten:

  • einen befristeten Arbeitsvertrag bis 31.08.2021 nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L)
  • Teilzeitbeschäftigung:
    • bis 31.12.2019 mit 100 v.H.
    • bis 31.08.2020 mit 80 v.H.
    • bis 31.08.2021 mit 60 v.H.
  • Vergütung nach Entgeltgruppe 10 TV-L

Schwerbehinderte Bewerber/innen werden bei im Wesentlichen gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Zur Verwirklichung der Gleichstellung von Frauen und Männern besteht ein besonderes Interesse an der Bewerbung von Frauen.

Ihre Bewerbung mit aussagekräftigen Unterlagen richten Sie bitte
bis spätestens 08.07.2019 unter Angabe des Stichwortes
"Naturschutz UNB Regen" ausschließlich per E-Mail (Bewerbungsschreiben inkl. aller Anlagen in einer PDF-Datei zusammengefasst) an:

Bewerbung-BTUD@reg-nb.bayern.de

Nähere Auskünfte erteilen Herr Radlmair, Tel. 0871/808-1830 (fachlich) oder
Frau Berndt, Tel. 0871/808-1158 (personalrechtlich).

zum Seitenanfang


Wappen Sw

Die Regierung von Niederbayern
sucht für das Landratsamt Landshut eine

Fachkraft für Naturschutz und Landschaftspflege (m/w/d).

Das Aufgabengebiet umfasst insbesondere:

  • Beurteilung von Eingriffen in Natur und Landschaft bei behördlichen Gestattungsverfahren (z. B. wasserrechtliche Genehmigungen, Baugenehmigungs- oder Flurbereinigungsverfahren)
  • Stellungnahmen zu Flächennutzungs-, Bebauungs-, Landschafts- oder Grünordnungsplänen
  • Vollzug artenschutzrechtlicher Vorschriften
  • Überwachung und Betreuung von Schutzgebieten, Mitwirkung bei deren Ausweisung
  • Planung und Umsetzung von Pflege- und Entwicklungsmaßnahmen sowie von Artenhilfsprogrammen
  • fachliche Beurteilung und Kontrolle von Förderanträgen
  • Koordination ehren- und nebenamtlicher Beauftragter z. B. für Hornissen und Biber
  • Austausch mit den anerkannten Naturschutzverbänden und Öffentlichkeitsarbeit

Anforderungsprofil:

  • erfolgreich abgeschlossene Qualifikationsprüfung für den Einstieg der 3. Qualifikationsebene der Fachlaufbahn Naturwissenschaft und Technik, Fachrichtung bautechnischer und umweltfachlicher Verwaltungsdienst, Fachgebiet Naturschutz und Landschaftspflege

ODER

  • ersatzweise
    • erfolgreicher Fachhochschulabschluss (bzw. Bachelor) der Fachrichtung Landschaftsarchitektur/Landschaftsplanung oder vgl. Studiengang
    • Erfüllung der beamtenrechtlichen Voraussetzungen und die Bereitschaft, die für diese Qualifikation erforderliche Ausbildung zu absolvieren (Vorbereitungsdienst)
  • Gute Kenntnisse von Fauna und Flora
  • Berufliche Erfahrungen in den Arbeitsschwerpunkten einer Fachkraft für Naturschutz und Landschaftspflege sind von Vorteil
  • Sie arbeiten selbstständig, verfügen über Verantwortungsbereitschaft, Belastbarkeit, Teamfähigkeit, gute Kommunikationsfähigkeit in Wort und Schrift, überzeugendes Auftreten, Verhandlungsgeschick und Organisationstalent sowie die Fähigkeit zu eigenverantwortlichem Handeln
  • Sehr gute Kenntnisse im Umgang mit den gängigen EDV-Programmen
  • GIS-Kenntnisse sind von Vorteil
  • uneingeschränkte Eignung für Außendiensttätigkeit sowie Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis für Pkw

Für Bewerber/innen, die die laufbahnrechtliche Qualifikation bereits besitzen:

Aus stellenmäßigen Gründen kommen verbeamtete Bewerber/innen zunächst nur in BesGr. A10 in Betracht. Höhere Besoldungsgruppen bedürfen einer Abklärung im Einzelfall.

Für Bewerber/innen, welche die laufbahnrechtliche Qualifikation noch nicht besitzen:

  • Die Einstellung erfolgt zum nächstmöglichen Zeitpunkt im Beschäftigtenverhältnis (Vergütung nach E 10 T-VL)
  • Ab 01.01.2020 schließt sich dann das Beamtenverhältnis auf Widerruf zur Ableistung des 15-monatigen Vorbereitungsdienstes an. Nach erfolgreich abgeschlossener Qualifikationsprüfung ist eine Übernahme in das Beamtenverhältnis auf Probe in Besoldungsgruppe A 10 vorgesehen.

Die Stelle ist grundsätzlich teilzeitfähig, soweit durch Job-Sharing die ganztägige Wahrnehmung der Aufgabe gewährleistet werden kann.

Der Vorbereitungsdienst ist grundsätzlich in Vollzeit abzuleisten.
Die praktischen Ausbildungsabschnitte des Vorbereitungsdienstes können aber auf Antrag aus familienpolitischen Gründen in Teilzeit (mind.75%) abgeleistet werden.

Schwerbehinderte Bewerber/innen werden bei im Wesentlichen gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Zur Verwirklichung der Gleichstellung von Frauen und Männern besteht ein besonderes Interesse an der Bewerbung von Frauen.

Ihre Bewerbung mit aussagekräftigen Unterlagen richten Sie bitte
bis spätestens 08.07.2019 unter Angabe des Stichwortes
"Naturschutz LRA Landshut"
ausschließlich per E-Mail
(Bewerbungsschreiben inkl. aller Anlagen in einer PDF-Datei zusammengefasst)
an:

Bewerbung-BTUD@reg-nb.bayern.de

Nähere Auskünfte erteilen Herr Radlmair, Tel. 0871/808-1830 (fachlich) oder
Frau Berndt, Tel. 0871/808-1158 (personalrechtlich).

zum Seitenanfang


Wappen Sw

Die Regierung von Niederbayern
sucht für das Landratsamt Straubing-Bogen eine

Fachkraft für Naturschutz und Landschaftspflege (m/w/d).

Das Aufgabengebiet umfasst insbesondere:

  • Beurteilung von Eingriffen in Natur und Landschaft bei behördlichen Gestattungsverfahren (z. B. wasserrechtliche Genehmigungen, Baugenehmigungs- oder Flurbereinigungsverfahren)
  • Stellungnahmen zu Flächennutzungs-, Bebauungs-, Landschafts- oder Grünordnungsplänen
  • Vollzug artenschutzrechtlicher Vorschriften
  • Überwachung und Betreuung von Schutzgebieten, Mitwirkung bei deren Ausweisung
  • Planung und Umsetzung von Pflege- und Entwicklungsmaßnahmen sowie von Artenhilfsprogrammen
  • fachliche Beurteilung und Kontrolle von Förderanträgen
  • Koordination ehren- und nebenamtlicher Beauftragter z. B. für Hornissen und Biber
  • Austausch mit den anerkannten Naturschutzverbänden und Öffentlichkeitsarbeit

Anforderungsprofil:

  • erfolgreich abgeschlossene Qualifikationsprüfung für den Einstieg der 3. Qualifikationsebene der Fachlaufbahn Naturwissenschaft und Technik, Fachrichtung bautechnischer und umweltfachlicher Verwaltungsdienst, Fachgebiet Naturschutz und Landschaftspflege

ODER

  • ersatzweise
    • erfolgreicher Fachhochschulabschluss (bzw. Bachelor) der Fachrichtung Landschaftsarchitektur/Landschaftsplanung oder vgl. Studiengang
    • Erfüllung der beamtenrechtlichen Voraussetzungen und die Bereitschaft, die für diese Qualifikation erforderliche Ausbildung zu absolvieren (Vorbereitungsdienst)
  • Gute Kenntnisse von Fauna und Flora
  • Berufliche Erfahrungen in den Arbeitsschwerpunkten einer Fachkraft für Naturschutz und Landschaftspflege sind von Vorteil
  • Sie arbeiten selbstständig, verfügen über Verantwortungsbereitschaft, Belastbarkeit, Teamfähigkeit, gute Kommunikationsfähigkeit in Wort und Schrift, überzeugendes Auftreten, Verhandlungsgeschick und Organisationstalent sowie die Fähigkeit zu eigenverantwortlichem Handeln
  • Sehr gute Kenntnisse im Umgang mit den gängigen EDV-Programmen
  • GIS-Kenntnisse sind von Vorteil
  • uneingeschränkte Eignung für Außendiensttätigkeit sowie Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis für Pkw

Für Bewerber/innen, die die laufbahnrechtliche Qualifikation bereits besitzen:

Aus stellenmäßigen Gründen kommen verbeamtete Bewerber/innen zunächst nur in BesGr. A10 in Betracht. Höhere Besoldungsgruppen bedürfen einer Abklärung im Einzelfall.

Für Bewerber/innen, welche die laufbahnrechtliche Qualifikation noch nicht besitzen:

  • Die Einstellung erfolgt zum nächstmöglichen Zeitpunkt im Beschäftigtenverhältnis (Vergütung nach E 10 T-VL)
  • Ab 01.01.2020 schließt sich dann das Beamtenverhältnis auf Widerruf zur Ableistung des 15-monatigen Vorbereitungsdienstes an. Nach erfolgreich abgeschlossener Qualifikationsprüfung ist eine Übernahme in das Beamtenverhältnis auf Probe in Besoldungsgruppe A 10 vorgesehen.

Die Stelle ist grundsätzlich teilzeitfähig, soweit durch Job-Sharing die ganztägige Wahrnehmung der Aufgabe gewährleistet werden kann.

Der Vorbereitungsdienst ist grundsätzlich in Vollzeit abzuleisten.
Die praktischen Ausbildungsabschnitte des Vorbereitungsdienstes können aber auf Antrag aus familienpolitischen Gründen in Teilzeit (mind.75%) abgeleistet werden.

Schwerbehinderte Bewerber/innen werden bei im Wesentlichen gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Zur Verwirklichung der Gleichstellung von Frauen und Männern besteht ein besonderes Interesse an der Bewerbung von Frauen.

Ihre Bewerbung mit aussagekräftigen Unterlagen richten Sie bitte
bis spätestens 08.07.2019 unter Angabe des Stichwortes
"Naturschutz LRA Straubing-Bogen"
ausschließlich per E-Mail
(Bewerbungsschreiben inkl. aller Anlagen in einer PDF-Datei zusammengefasst)
an:

Bewerbung-BTUD@reg-nb.bayern.de

Nähere Auskünfte erteilen Herr Radlmair, Tel. 0871/808-1830 (fachlich) oder
Frau Berndt, Tel. 0871/808-1158 (personalrechtlich).

zum Seitenanfang


Wappen Sw

Die Regierung von Niederbayern sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt für den Öffentlichen Gesundheitsdienst

Ärztinnen/Ärzte (m/w/d)

für die Gesundheitsämter an den Landratsämtern Deggendorf, Freyung-Grafenau, Regen und Passau.

Der moderne öffentliche Gesundheitsdienst Bayerns ist eine multidisziplinäre Institution, die sich als "Sachverwalter" der öffentlichen Gesundheit für die gesundheitlichen Belange aller Bürgerinnen und Bürger einsetzt. Motivierte und leistungsfähige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter (m/w/d) sind das Potenzial für unseren Erfolg. Die Vereinbarkeit der beruflichen Anforderungen mit den familiären und lebensphasenabhängigen Bedürfnissen unserer Beschäftigten sind uns daher besonders wichtig.

Das Tätigkeitsspektrum umfasst Aufgaben in den folgenden Bereichen:

  • Hygiene und Infektionsschutz
  • Sozialmedizin und Begutachtungen
  • Umweltmedizin
  • Epidemiologie und Gesundheitsberichterstattung
  • Kinder- und Jugendmedizin, schulärztliche Tätigkeiten
  • Gesundheitsförderung und Prävention

Ihr Anforderungsprofil:

Sie verfügen über

  • die Approbation als Ärztin/Arzt (m/w/d)
  • möglichst mehrjährige klinische Berufserfahrung im kurativen Bereich
  • gute Team- und Kommunikationsfähigkeit
  • ein sicheres Auftreten und eine selbstständige Arbeitsweise
  • die Bereitschaft zur Weiterbildung zum Facharzt für das Öffentliche Gesundheitswesen
  • die Promotion zum Dr. med.; eine Facharztbezeichnung ist wünschenswert
  • den Führerschein der Klasse B

Wir bieten Ihnen:

  • einen sicheren Arbeitsplatz mit einem unbefristeten Arbeitsvertrag
  • eine Vergütung nach TV-L
  • die Übernahme in das Beamtenverhältnis nach Abschluss der Ausbildung zum Facharzt
    für das Öffentliche Gesundheitswesen und Vorliegen der beamtenrechtlichen Voraussetzungen
  • die Möglichkeit zur Fortbildung zum Facharzt für das Öffentliche Gesundheitswesen und
    Teilnahme am postgradualen Studiengang "Master of Public Health" bei Vorliegen der
    persönlichen Voraussetzungen zur Übernahme in das Beamtenverhältnis
  • einen teilzeitfähigen Arbeitsplatz und familienfreundliche Arbeitszeiten.

Die Gleichstellung aller Geschlechter ist für uns selbstverständlich. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber (m/w/d) werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Ihre Bewerbung mit aussagekräftigen Unterlagen richten Sie bitte bis spätestens 31.12.2019 an die Regierung von Niederbayern, Sachgebiet Z 2, Regierungsplatz 540, 84028 Landshut, oder per E-Mail an: ulrich.westermeier@reg-nb.bayern.de.

Ansprechpartner bei der Regierung ist personalrechtlich Herr Westermeier, Tel. 0871/808-1182. Fachliche Auskünfte erteilt Herr Dr. Stadtmüller, Tel. 0871/808-1620.